Datenschutz

LWU Lebensmittel-, Wasser- und Umwelthygiene GmbH
Alfred-Nobel-Straße 1
16225 Eberswalde

Datenschutzerklärung Stand: 25.05.2018

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus der EU-Datenschutzgrundverordnung.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortliche:

LWU Lebensmittel-, Wasser- und Umwelthygiene GmbH
Geschäftsführerin Frau Anita Winkler
Alfred-Nobel-Straße 1
16225 Eberswalde

Tel.: 0335 – 56 23 – 180
Fax: 0335 – 56 23 – 250
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer ist mein Ansprechpartner?

LWU Lebensmittel-, Wasser- und Umwelthygiene GmbH
Dr. Matthias Wagner
Laborleiter und Prokurist
Alfred-Nobel-Straße 1
16225 Eberswalde

Tel.: 033 34 – 59 – 315
Fax: 033 34 – 59 – 30 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Wofür verarbeiten wir die Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Personenbezogene Daten werden von uns nur im Rahmen der jeweils geltenden Vorschriften erhoben, verarbeitet und genutzt, wenn diese zur Geschäftsabwicklung erforderlich sind. Wir verwenden die Daten:

  • zur Erteilung und Zusendung von Auskünften,
  • für die Erstellung von Angeboten,
  • für die Abstimmung, Planung und Durchführung von Arbeiten/Beprobungen vor Ort,
  • zum Erstellen von Analyseberichten und Gutachten,
  • zur Übermittlung von Analyseberichten,
  • zum Erstellen von Rechnungen (Finanzbuchhaltung).

3. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wenn betroffene Personen für die unter Punkt 2 genannten Verwendungszwecken auf das Labor zukommen, übermitteln sie hierfür personenbezogene Daten an das Labor.

Das Labor muss einen Auftrag zur Durchführung einer Labordienstleistung ablehnen, wenn die hierfür erforderlichen personenbezogenen Daten nicht übermittelt werden.

Der Auftraggeber einer Labordienstleistung kann weitere Adressen mit ggf. personenbezogenen Daten benennen. Diese können umfassen:

  • eine abweichende Adresse vom Kostenträger oder
  • abweichende Adressen/Stellen, an denen die Labordienstleistungen erbracht wurden oder erbracht werden sollen, sowie
  • weitere Empfänger der Analysenberichte, auch z. B. externe Gutachter.

An personenbezogenen Daten nutzen wir Adressen, Namen, Kontaktdaten (Ruf- und Faxnummern, E-Mail-Adressen).

4. Wer bekommt meine Daten?

Das Labor erbringt nach Beauftragung kostenpflichtige Labordienstleistungen, die in einem Analysen-/Prüfbericht zusammengefasst werden und für die eine Rechnung erstellt wird. Sowohl der Prüfbericht als auch die Rechnung können personenbezogene Daten enthalten.

Diejenigen, die eine Labordienstleistung in Auftrag gegeben haben und diejenigen, die eventuell davon abweichend die Kosten dafür übernehmen, erhalten den Prüfbericht. Der Auftraggeber kann verfügen, dass die Analysen-/Prüfberichte auch an Dritte übermittelt werden sollen.

Die von uns für die Labordienstleistung gestellten Rechnungen können personenbezogene Daten enthalten. Die Abrechnung dieser Rechnungen erfolgt über unsere Muttergesellschaft als Auftragsverarbeiter. Ist dieses Vorgehen nicht gewünscht, dann muss das Labor einen derartigen Auftrag für eine Labordienstleistung ablehnen.

Es bestehen Meldepflichten an Aufsichtsführende Behörden, wenn das Labor bei bestimmten Analysen meldepflichtige Ergebnisse erhält. Diese Meldepflichten basieren auf einem Gesetz oder auf einer Verordnung. Da der Analysen-/Prüfbericht auch personenbezogene Daten (Adressen und Namen) enthalten kann, werden diese ebenfalls gemeldet. Zeitgleich mit der Aufsichtsführenden Behörden erhält der Auftraggeber eine schriftliche Information über die erfolge Meldung und deren Inhalt.

5. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Daten werden weder in ein Drittland noch an eine internationale Organisation übermittelt.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Personenbezogene Daten werden gelöscht, wenn der Zweck der Verarbeitung entfällt. Die Dauer der Speicherung bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen sowie den Vorgaben im Rahmen der Akkreditierung.

7. Welche Datenschutzrechte habe Sie?

Betroffene Personen haben dem Labor gegenüber die folgenden Rechte:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO),
  • Recht auf Berichtigung /Korrektur der Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 DSGVO),
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO),
  • Recht auf Löschen der Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO).

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

8. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

9. Findet ein Profiling statt?

Ein Profiling findet nicht statt.